Eine Bestandsaufnahme – von 2004 bis heute

Scannen0001_kleinerZum ersten Mal journalistisch gearbeitet habe ich im Rahmen der Schülerzeitung Der Armleuchter, die damals am Gymnasium Zitadelle Jülich erschienen ist. Danach war ein bisschen Pause, bis ich anfing – statt Print nun Online – Filmrezensionen für SpiriTV zu schreiben. Rund anderthalb Jahre später kam das dritte Medium, Radio, dazu, als ich meine Hörfunk-Journalismus-Grundausbildung beim Hochschulradio Kölncampus absolvierte. Neben Neuigkeiten, Glossen, Kollegengesprächen, gebauten Beiträgen und vielem mehr bei Kölncampus begann ich in dieser Zeit auch Artikel für suite101.de zu verfassen: Von Buch- und Filmrezensionen, über kurzen Beiträgen zu aktuellen und zurückliegenden Ereignissen, bis hin zu wissenschaftlichen Themen war kein Bereich vor mir sicher. Bald darauf schloss ich auch die Moderatoren-Ausbildung im Hörfunk bei Kölncampus ab und machte zudem meine ersten Schritte bei der Hörfunk-RedaScannen0002_kleinerktion StudioECK, mit gebauten Beiträgen, die bei Radio Köln ausgestrahlt wurden. Wieder zwei Jahre später folgten auch Moderationen der Sendung „RheinTime“ für StudioECK mit Ausstrahlung bei Radio Köln. Als weiterer Ausstrahlungsort kamen im Jahr darauf die Lokalradios NRW in Gesamtheit dazu, mit gebauten Beiträgen für die Sendung „Himmel und Erde“. Fast direkt schloss sich eine Wiederaufnahme meines ersten Mediums, Print, an – mit der redaktionellen Mitarbeit am Kölner Kulturen Magazin null22eins. Danach folgten noch, im Abstand von einem knappen halben Jahr, Artikel und Buchrezensionen für den Bücher-Blog Wörterrausch sowie Buchbesprechungen und weitere Beiträge für das phantastische Magazin Zauberwelten-Online.

Heute noch aktuell:

Print – Artikel für null22eins

Radio – Moderation & Beiträge für „RheinTime“ sowie Beiträge für „Himmel und Erde“

Online – Artikel & Buchrezensionen für Wörterrausch sowie phantastische Buchbesprechungen & Beiträge für Zauberwelten-Online

Bei Kölncampus bin ich immer noch redaktionell aktiv, war aber schon länger nicht mehr onAir.