• Allgemein

    Weihnachten für Anfänger

    Fips hockte bibbernd im Schnee und betrachtete den Tannenbaum vor sich von oben bis unten. Vor seinem geistigen Auge waren die Zweige nicht vereist, sondern mit Girlanden geschmückt, mit Nüssen und Zapfen und ein bisschen Obst, und oben auf der Spitze prangte ein goldener Stern. Kerzen durften natürlich auch nicht fehlen. Doch das war nur sein Wunschtraum. So wünschte er sich Weihnachten. Dass es wirklich so aussehen würde, war eher zweifelhaft. Denn so, wie er die anderen einschätzte, hatten die nicht viel übrig für das warme Gefühl, das sich in Fips schon ausbreitete, wenn er einfach nur an das Miteinander dachte, an die Herzlichkeit und Fröhlichkeit, die das Fest für…

  • Kreative Aktionen

    Eulen im Schnee

    Persephone segelte lautlos von ihrem Ast herab und landete wenig später neben Athene, die sich so sehr aufgeplustert hatte, dass sie wie ein kleiner flaumiger Federball aussah. Trotzdem wirkte die Steinkauz-Dame, als wäre ihr weiterhin furchtbar kalt. Persephone breitete einen Flügel aus, sodass dieser den eisigen Wind von Athene abhielt und dafür sorgte, dass weniger Schneeflocken sich auf deren Gefieder niederließen. »Da-Danke«, sagte Athene bibbernd. Persephone knappte mit ihrem Schnabel und schaute zu der Steinkauz-Dame herab. »Wieso bist du nicht in deiner Schlafhöhle , wenn dir so kalt ist?« »Hu-Hu-Hungrig.« Athenes zitronengelbe Augen blickten Persephone so verhungert und verloren an, dass die Waldohreule sogleich Mitleid bekam. Trotzdem hakte sie nach:…

  • Kreative Aktionen

    Einfach nur schlafen

    »Sag mal, hast du heute noch vor, irgendwann mal aufzustehen?« Yuki zog sich die Decke über die Ohren und versuchte, Kater Sasuke zu ignorieren. Der jedoch hakte seine Krallen in den Bezug, wie um sie aufzuhalten. Da Yuki nicht wollte, dass der Bezug zerriss – waren ohnehin schon genug Katzenspuren im Stoff -, gab sie nach. Zumindest, was die Decke anging. Ansonsten stellte sie sich weiter schlafend, auch wenn Kater Sasuke ihr das höchstwahrscheinlich nicht abnahm – oder es ihm herzlich egal war. »Du weißt genau, dass ich es hasse, wenn du mich ignorierst.« Kater Sasuke fauchte leise neben ihrem Ohr. Yuki seufzte. »Ich habe heute frei. Ich will ausschlafen.…

  • Kreative Aktionen

    Ein Weihnachtsbaum für Isabel

    Leise knirschte der Schnee unter Yukis Füßen, als sie die Treppen von der Bahnhaltestelle hinunterlief und dann über den großen Parkplatz. Abgesehen davon war es recht still, überraschend still – zumindest für Kölner Verhältnisse. Wahrscheinlich lagen viele Menschen noch in ihren warmen, gemütlichen Betten. Yuki gähnte verstohlen. »Glaub mir, ich hätte auch viel lieber weitergeschlummert«, beschwerte sich Sasuke hinter ihr. »Aber nein, du musst ja dringend an einem frühen Samstagmorgen einen Weihnachtsbaum besorgen. Wieso auch immer ich deswegen meinen Schlaf unterbrechen musste.« »Na, damit du mir beim Aussuchen helfen kannst.« Yuki sah sich zu dem Kater um und unterdrückte mühsam ein Grinsen. Sasuke schaffte es wieder einmal, ganz besonders kläglich…

  • Kreative Aktionen

    Phantastischer Montag

    Die Aktion #phantastischermontag entstand beim Berliner Stammtisch des Phantastik-Autoren-Netzwerks. Dort beschlossen die Autor:innen Alexa Pukall, C.A. Raaven, Maike Stein und Carola Wolff, jeden Montag eine phantastische Kurzgeschichte zu veröffentlich – reihum und zu wechselnden Themen. Da nun einige Monate aber auch mehr als vier Montage haben – der Juni, zum Beispiel 🙂 – , luden sie sich Gastautor:innen für den jeweils fünften Montag ein. Ich darf diesmal mit dabei sein und mich – wie schon die vier in ihren Geschichten zu diesem Monat vor mir – zum Thema „Sommersonnenwende“ austoben.

  • Kreative Aktionen

    Ein Osterhase auf der Titanic

    Was macht eigentlich der Osterhase, wenn gerade nicht Ostern ist? Nun, ich kann natürlich nicht für alle Osterhasen sprechen, aber ich kenne da einen, der nach Ostern gerne die Löffel baumeln lässt – und schon seit geraumer Zeit seinen Traum-Urlaub plant: ein Tauch-Trip zur Titanic.

  • Kreative Aktionen

    In der Weihnachtsbackstube

    »Und ich würde auf jeden Fall gerne die hier, diese, die auch und die hier machen.« Isabel ging ihr Weihnachtsbackbuch durch und zeigte gefühlt auf jedes zweite Rezept. Yuki stand mit großen Augen daneben. »Wer soll das denn alles essen? Und noch wichtiger: Wer soll das backen?« »Na, wir natürlich.« Isabel lächelte sie an. »Ähm, du erinnerst dich schon, dass ich mich vor dir maßgeblich von Fertiggerichten und ähnlichem ernährt habe, oder?« »Leider nur zu gut.« Isabel rümpfte die Nase. »Aber das sollte dich nicht davon abhalten, mir zu assistieren, denke ich. Das hast du doch auch schon bei deinem Vater gemacht. Und hey, du hast mir immerhin mal ein…

  • Rezension

    Traumschrott

    „Träume, mein Lieber, sind niemals Schrott.“ Soweit der Klappentext des Kurzgeschichtenbands „Traumschrott“ von Christian Krumm.

  • Rezension

    Königin im Exil …

    … und 20 weitere Kurzgeschichten. Das alles verbirgt sich in der gleichnamigen Anthologie, die George R.R. Martin und Gardner Dozois herausgegeben haben